Tischtennis National
Süß: Saison-Vorbereitung statt China-Abstecher

Christian Süß wird in diesem Sommer nicht in Chinas Super League aktiv sein. Der 20 Jahre alte Tischtennis-Nationalspieler entschied sich stattdessen für eine konzentrierte Vorbereitung auf die neue Saison.

In diesem Sommer wird Tischtennis-Nationalspieler Christian Süß auf ein Engagement in Chinas Super League verzichten. Nur wenige Tage nach der Mannschafts-WM in Bremen, wo der 20-Jährige mit der Mannschaft die Bronzemedaille gewonnen hatte, entschied sich Süß für eine konzentrierte Vorbereitung auf die neue Saison mit der EM 2007 in Belgrad sowie der folgenden Einzel-WM in Zagreb als Höhepunkte.

Ausschlaggebend für den Entschluss des Doppel-Vizeweltmeisters vom Bundesligisten Borussia Düsseldorf war, dass die Asiaten Süß nach seinem hervorragenden WM-Auftritt (5:2 Siege) für sechs bis zehn Spiele statt wie zunächst geplant für lediglich drei Einsätze verpflichten wollten.

Erneuter Kontakt im Sommer 2007 vereinbart

"Das Interesse der Chinesen bedeutet natürlich eine große Anerkennung für mich. Drei Spiele hätten auch gut in meine Planungen gepasst. Aber eine so kurzfristige Ausweitung meiner Einsätze in China würde die Vorbereitung für die nächste Saison zu sehr beeinträchtigen", sagte Süß. Allerdings sei vereinbart, für den Sommer 2007 wieder in Kontakt zu treten.

Laut Bundesliga-Reglement können Spieler von deutschen Erstliga-Vereinen zwischen zwei Spielzeiten auch für andere Teams antreten. Süß wäre der zweite deutsche Nationalspieler in der Super League neben Weltcupsieger Timo Boll (Gönnern), der nach seiner China-Premiere im Vorjahr zwischen dem 1. Juli und 10. August in Hangzhou für das Team Zhejiang Hongxiang aufschlagen wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%