Tischtennis Turnier
Boll gibt Startzusage für Super Circuit in Japan

Timo Boll wird Mitte März seine Premiere in der hoch dotierten Preisgeld-Turnier-Serie in Japan feiern. Der Tischtennis-Weltcupsieger bestätigte drei Starts bei Veranstaltungen in Tokio und Osaka.

Tischtennis-Weltcupsieger Timo Boll (Gönnern) wird Mitte März seine ersten Spiele im japanischen Super Circuit bestreiten. Der Weltranglistenzweite bestätigte drei Starts bei Turnieren in Tokio und Osaka. Nach Ex-Nationalspieler Peter Franz (Reutlingen) und dem früheren Europameister Jörg Roßkopf (Gönnern) ist Boll seit 2001 der dritte Deutsche, der an der hoch dotierten Preisgeld-Turnier-Serie in Nippon teilnimmt.

Turniersieg bringt 35 000 Euro

Bei seinen Auftritten im Land der aufgehenden Sonne winken dem 24-Jährigen, der bislang lediglich bei Super-Circuit-Events in England, Dänemark und den USA als Gastspieler angetreten war, pro Turnier für einen Erfolg umgerechnet 35 000 Euro Prämie.

Der Hesse, der in Kürze auch eine Entscheidung über ein erneutes Engagement in der chinesischen Super League während der Bundesliga-Sommerpause treffen will, sieht in seinem Japan-Gastspiel aufgrund der spielfreien Zeit auf der internationalen Pro Tour eine sinnvolle Ergänzung für seine Vorbereitung auf die Mannschafts-WM in Bremen (24. April bis 1. Mai). Neben Boll sind im Super Circuit zahlreiche Weltklassespieler, darunter auch die Asse aus Chinas Weltmeister-Team, aktiv.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%