Tischtennis Turnier
Boll verabschiedet sich mit Pflichtsieg aus Paris

Titelverteidiger Timo Boll hat sein letztes Vorrundenspiel beim Weltcup in Paris standesgemäß 4:0 gegen Lashin El-Sayed gewonnen. Deutschlands Nummer eins war nach zwei Pleiten zuvor bereits ausgeschieden.

Der Weltranglistenzweite Timo Boll aus Gönnern hat den Tischtennis-Weltcup in Paris mit einem versöhnlichen 4:0-Erfolg im bereits bedeutungslosen letzten Gruppenspiel beendet. Der Titelverteidiger, der am Freitag bereits zwei Niederlagen hinnehmen musste, besiegte in der Gruppe B den 152 Positionen tiefer geführten Afrikameister Lashin El-Sayed (Ägypten) standesgemäß und gab dabei nur acht Punkte ab.

Allerdings hatte der K.o. des 25-Jährigen, der beim wichtigsten Turnier nach Olympia und WM als erster Vorjahressieger seit dem Chinesen Kong Linghui 1996 schon in der Vorrunde scheiterte, bereits am Freitag nach den 2:4-Niederlagen in den ersten beiden Gruppenspielen gegen den Griechen Kalinikos Kreanga und Europameister Wladimir Samsonow (Weißrussland) festgestanden.

Von den beiden Boll-Bezwingern erreichte lediglich Samsonow durch einen 4:1-Viertelfinalerfolg über den Austro-Chinesen Chen Weixing die Vorschlussrunde und steht dabei wie Boll 2005 in Lüttich als einziger Europäer der chinesischen Spitzen-Troika gegenüber. Gegner des zweimaligen Cup-Gewinners ist der Olympia-Zweite und Vorjahresfinalist Wang Hao (4:1 gegen Österreichs Ex-Weltmeister Werner Schlager). Den zweiten Endspiel-Teilnehmer ermitteln in einem chinesischen Duell der Weltmeister und Weltranglistenerste Wang Liqin (4:0 gegen Chuan Chih-Yuan/Taiwan) und Rekord-Weltcupsieger Ma Lin (4:1 gegen Kreanga).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%