Tischtennis Turnier
China dominiert World Team Cup in Magdeburg

Die Teams aus dem Reich der Mitte waren beim World Team Cup in Magdeburg nicht zu schlagen. China gewann sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen souverän. Die deutschen Teams hatten keine Medaillenchance.

China bleibt im Tischtennis weiter eine Macht. Beim World Team Cup in Magdeburg feierten die Spieler aus dem Reich der Mitte einen Doppel-Triumph. Die Männer um WM-Champion Wang Liqin besiegten im Finale ihre "Filiale" Hongkong 3:0 und bestätigten damit ihren WM-Titelgewinn aus dem Vorjahr ebenso wie die Damen. Die Frauen gewannen im Endspiel 3:0 gegen Südkorea. Bronze ging bei den Männern an Österreich und Südkorea, während bei den Frauen Europameister Ungarn und Hongkong die dritten Plätze belegten.

Die Mannschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb) hatten auf die Medaillenvergabe bei dem mit 240 000 Dollar höchstdotierten Team-Wettbewerb der Welt keinen Einfluss. Das deutsche Europameister-Team ohne den grippekranken Weltranglistenvierten Timo Boll verpasste das Halbfinale mit nur einem Sieg aus drei Vorrunden-Spielen. In der Frauen-Konkurrenz schieden die Gastgeberinnen mit der gleichen Bilanz aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%