Tischtennis Turnier
Frühes Aus für Boll beim Tournament of Champions

Bereits nach der ersten Runde musste Tischtennisprofi Timo Boll beim Tournament of Champions im chinesischen Changsha die Segel streichen. Der Weltranglistendritte unterlag Lokalmatador Wang Hao mit 1:4.

Bereits nach der Auftaktrunde des Tournament of Champions in Changsha (China) musste Tischtennisprofi Timo Boll die Heimreise antreten. Der letztjährige Grand-Prix-Sieger musste sich in seinem Auftaktspiel dem Olympiazweiten Wang Hao (China) 1:4 geschlagen geben. "Wang Hao hat verdient gewonnen, er hat sehr druckvoll und fast fehlerfrei gespielt. Vielleicht wäre für mich mehr drin gewesen, wenn ich im zweiten und dritten Satz in Führung gegangen wäre", meinte der Weltranglistendritte.

Im Halbfinale trifft Wang Hao auf Landsmann Wang Liqin, der das Duell zweier Weltmeister gegen den Österreicher Werner Schlager 4:1 für sich entschied. Das zweite Semifinale bestreiten Europameister Wladimir Samsonow (Weißrussland) und World-Cupsieger Ma Lin (China). Samsonow hatte Olympiasieger Ryu Seung Min (Südkorea) 4:2 bezwungen, Ma Lin 4:1 gegen Südkoreas Abwehrass Joo Se Hyuk gewonnen.

Den Damenwettbewerb des mit insgesamt 200 000 Dollar dotierten Turniers hatte am Mittwoch Chinas Weltmeisterin Zhang Yining für sich entschieden. Die Olympiasiegerin sicherte sich 40 000 Dollar Siegprämie. Eine deutsche Vertreterin war nicht am Start.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%