Tischtennis Turnier
Ma Lin eine Nummer zu groß für Ovtcharov

Dimitrij Ovtcharov ist als letzter Dttb-Akteur im Viertelfinale der China Open ausgeschieden. Nach dem Achtelfinal-Sieg gegen Finn Tugwell musste sich der 18-Jährige nun gegen Topspieler Ma Lin geschlagen geben.

Das 18 Jahre alte Tischtennis-Talent Dimitrij Ovtcharov ist bei den China Open in Shenzhen im Viertelfinale ausgeschieden. Der Düsseldorfer, der als einziger Akteur des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb) den Sprung ins Viertelfinale geschafft hatte, verlor im Viertelfinale gegen den topgesetzten Weltranglisten-Ersten Ma Lin (China) mit 1:4-Sätzen. Zuvor hatte sich Ovtcharov im Achtelfinale mit 4:1 gegen den Dänen Finn Tugwell durchgesetzt. Titelverteidiger Timo Boll (Düsseldorf) hatte nach der ersten Runde wegen Rückenbeschwerden aufgegeben.

"Dimitrij hat sowohl vor einer Woche in Taiwan als auch jetzt in China hervorragend gespielt, wie die beiden Viertelfinal-Teilnahmen unter Beweis stellen. Ma Lin war diesmal noch zu stark für ihn, aber Dimitrij lernt aus solchen Spielen", sagte Herren-Bundestrainer Richard Prause.

Bei den Damen schied die Kroppacherin Wu Jiaduo mit 2:4 gegen die Weltranglistenfünfte Li Xiaoxia aus. In der gleichen Runde des U21-Wettbewerbs scheiterte auch Zhenqi Barthel aus Holsterhausen mit 1:4 an der Nordkoreanerin Sin Hye Song.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%