Tischtennis Turnier: Schlager bei Top zwölf in Frankfurt nicht zu schlagen

Tischtennis Turnier
Schlager bei Top zwölf in Frankfurt nicht zu schlagen

Mit einem Erfolg gegen Titelverteidiger Wladimir Samsonow hat der Österreicher Werner Schlager überraschend das Europe Top zwölf in Frankfurt gewonnen. Bei den Frauen siegte Li Jiao.

Mit Siegen von Weltmeister Werner Schlager und Tischtennis-Europameisterin Li Jiao ist in Frankfurt das 38. Europe Top zwölf zu Ende gegangen. Der Österreicher behielt gegen Titelverteidiger Wladimir Samsonow aus Weißrussland in einem spannenden Finale 4:2 die Oberhand und feierte seinen zweiten Top-12-Erfolg nach 2000. Die Niederländerin Li Jiao besiegte Li Qian aus Polen 4:3 und holte wie im Vorjahr den Turniersieg. Die Sieger kassierten jeweils 7 500 Euro Preisgeld.

Wu Jiaduo war als beste Deutsche im Halbfinale an Li Jiao gescheitert. Dreifach-Europameister Timo Boll (Düsseldorf) war ohne Sieg in der Gruppenphase ausgeschieden, sein am Rande des Turniers als Juniorsportler des Jahres ausgezeichneter Vereinskollege Dimitrij Ovtcharov eine Runde später im Viertelfinale.

Saive gegen Schlager ohne Chance

Die ohne Satzverlust ins Halbfinale eingezogene 30-Jährige Wu unterlag in der Vorschlussrunde der niederländischen Europameisterin und Top-Favoritin Li Jiao 1:4. Im zweiten Halbfinale hatte Li Qian aus Polen die Weißrussin Wiktoria Pawlowitsch 4:2 bezwungen.

Bei den Herren ließ Schlager Altmeister Jean-Michel Saive bei seiner 19. Top-12-Teilnahme keine Chance und schickte den Belgier mit 4:0 nach Hause. Im zweiten Semifinale ließ Samsonow dem Russen Alexej Smirnow beim glatten 4:0-Sieg ebenfalls keine Chance. Smirnow hatte sich in der Vorrunde noch gegen Boll durchgesetzt und anschließend Ovtcharov besiegt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%