Tischtennis WM
Dttb-Damen nach WM-Auftaktsieg mit guten Karten

Nach einem 3:2-Sieg gegen die Niederlande haben die deutschen Tischtennis-Damen bei der Mannschafts-WM gute Chancen auf den Achtelfinal-Einzug. Am Dienstag müssen die Gastgeberinnen gegen Italien und Österreich ran.

Nach einem 0:2-Rückstand im Vergleich mit den Niederlanden zum Auftakt der Vorrunden-Gruppe bei der Mannschafts-WM in Bremen rissen die deutschen Tischtennis-Damen das Ruder vor 1 500 Zuschauern herum und haben nach dem hart erkämpften 3:2-Sieg gute Aussichten auf das Erreichen des Achtelfinales.

Angesichts des Rückstandes hatte den Gastgeberinnen schon der befürchtete Fehlstart in die Heim-WM gedroht, ehe Elke Wosik (Busenbach) sowie WM-Neuling Wu Jiaduo und Ex-Europameisterin Nicole Struse (beide Kroppach) unter den Augen des Herren-Teams um Weltcupsieger Timo Boll (Gönnern) das Blatt noch wendeten.

Dienstag gegen Italien und Österreich

Durch den Erfolg gegen "Oranje" hat die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb) im Kampf um einen Platz unter den besten Drei ihrer Gruppe gute Karten für die nächsten Spiele am Dienstag gegen die direkten Konkurrenten Italien (10.00 Uhr) und Österreich (19.00 Uhr).

Da der Gruppensieg und damit die Direkt-Qualifikation für den WM-Mitfavoriten Südkorea reserviert scheinen, müssen die Dttb-Damen für den den Sprung in die Runde der besten 16 Rang zwei oder drei belegen.

Boll und Co. greifen erst am Montagabend ins WM-Geschehen ein. Erster Gegner der Vizeweltmeister von 2004 ist Norwegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%