Tischtennis WM
Dttb schickt elf Spieler nach Zagreb

Für die Tischtennis-WM in Zagreb hat der Dttb ein elfköpfiges Aufgebot nominiert. Star ist dabei der dreifache Europameister Timo Boll. Dimitrij Ovtcharov, Patrick Baum und Zhenqi Barthel geben ihr Debüt.

Angeführt vom "Aushängeschild" Timo Boll (Gönnern) reist ein elfköpfiges Aufgebot des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb) zur am Montag beginnenden Einzel-WM in Zagreb (bis 27. Mai) an. Der Weltranglistendritte und dreifache Europameister gilt in Kroatiens Hauptstadt sowohl im Einzel als auch im Doppel mit seinem Düsseldorfer Partner Christian Süß zu den Mitfavoriten.

Durch Bolls persönliche WM-Qualifikation als Top-10-Spieler umfasst der Dttb-Kader insgesamt elf statt nominell zehn Aktive. Bei den Herren komplettieren die Mannschafts-Europameister Jörg Roßkopf (Gönnern), Dimitrij Ovtcharov (Tündern) und Bastian Steger sowie der ehemalige Jugend-Weltmeister Patrick Baum (beide Frickenhausen) das deutsche Team.

Drei Debütanten im Aufgebot

Für das Damen-Turnier nominierten die Dttb-Trainer die gebürtige Chinesin Wu Jiaduo, Rekordnationalspielerin Nicole Struse (beide Kroppach), Elke Wosik, Kristin Silbereisen (beide Busenbach) und Ex-Meisterin Zhenqi Barthel (Homberg). Für ein Trio bedeutet Zagreb das Debüt bei einer WM: Der EM-Dritte Ovtcharov, Baum und Barthel gehören erstmals bei Welttitelkämpfen zum Dttb-Aufgebot.

Gegenüber der EM im Frühjahr in Belgrad ist Barthels Berufung die einzige Änderung im deutschen Kader. Die 20-Jährige erhielt den Vorzug vor der früheren EM-Fünften Laura Stumper (Busenbach), um internationale Erfahrungen zu sammeln.

Boll/Süß rechnen sich gute Chancen aus

Von den neun Kombinationen in den Doppel-Wettbewerben sind die Europameister Boll/Süß das aussichtsreichste Paar. Das Duo gewann bei seinem WM-Debüt 2005 in Schanghai Silber und damit die erste Dttb-Medaille bei WM-Turnieren in den Individual-Konkurrenzen seit dem Doppel-Titel für Roßkopf/Steffen Fetzner 1989 in Dortmund.

Roßkopf geht in Kroatien mit Steger an den Start, die WM-Debütanten Ovtcharov/Baum sind das dritte Dttb-Paar. Bei den Damen bilden die frühere Europameisterin Wosik und Jiaduo sowie Struse und Barthel die deutschen Doppel. Aus dem fünfköpfigen Damen-Team ist Wosiks Klubkollegin Silbereisen dadurch im Doppel nur Zuschauerin.

Im Mixed treten die Paare Süß/Wosik, Steger/Silbereisen, Baum/Wu und Ovtcharov/Barthel als Paare an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%