Tischtennis WM: Schwere Gegner für deutsche Teams bei WM

Tischtennis WM
Schwere Gegner für deutsche Teams bei WM

Die deutschen Tischtennis-Stars haben bei der Auslosung zur Mannschafts-WM in China schwere Aufgaben erwischt. Ziel ist für Herren und Damen trotzdem die Endrunden-Qualifikation.

Lospech für die deutschen Tischtennis-Akteure: Bei der Auslosung zur Mannschafts-Weltmeisterschaft im chinesischen Guangzhou haben die Deutschen schwere Gegner erwischt. Bei der vom 24. Februar bis 3. März stattfindenden WM treffen die Herren um Top-Star Timo Boll in der Vorrundengruppe C auf Japan, Frankreich, Russland, Serbien und die Slowakei. Die Damen müssen gegen Vizeweltmeister Hongkong, den WM-Dritten Weißrussland, Österreich, Spanien und Thailand antreten.

"Ziel ist es, zunächst mit beiden Mannschaften unter die ersten Drei in unseren Gruppen zu kommen und uns so für die Endrunde zu qualifizieren", sagte Dttb-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig. Die Herren, bei der vergangenen Auflage in Bremen Dritter, peilen dann erneut Edelmetall an. Die Damen waren nach einem unglücklichen Achtelfinal-Aus gegen Österreich 2006 auf Platz elf gelandet.

Jede der jeweils vier Gruppen wird im System "Jeder gegen Jeden" ausgetragen. Die Gruppensieger ziehen direkt in das Viertelfinale ein. Die Zweiten und Dritten tragen das Achtelfinale aus. Die Mannschaften, die die Gruppenspiele als Vierte, Fünfte und Sechste beenden, spielen um die Plätze 13 bis 24.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%