Tischtennis WM
Struse und Co. bangen um Achtelfinal-Einzug

Bei der Mannschafts-WM in Bremen müssen die deutschen Tischtennis-Damen um den angestrebten Achtelfinal-Einzug zittern. Das Team von Bundestrainer Jörg Bitzigeio unterlag Südkorea mit 1:3.

Für die deutschen Tischtennis-Damen muss im letzten Vorrundenspiel der Mannschafts-WM in Bremen ein Sieg her, um doch noch den angestrebte Achtelfinal-Einzug unter Dach und Fach zu bringen. Nach der 1:3-Niederlage gegen Medaillenkandidat Südkorea im vierten Gruppenspiel muss das Team von Bundestrainer Jörg Bitzigeio am Donnerstag (10.00 Uhr) gegen Australien gewinnen.

Trotz der 0:3-Abfuhr am Vortag gegen Österreich traten die Gastgeberinnen gegen die WM-Vierten von 2004 zum vierten Mal mit WM-Neuling Wu Jiaduo, Ex-Europameisterin Nicole Struse (beide Kroppach) und Elke Wosik (Busenbach) an. Zwar konnte nur Wosik an Nummer drei punkten, aber dennoch verkaufte sich die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb) teuer.

Sieg gegen Australien ist Pflicht

Aufgrund von Italiens 2:3-Niederlage gegen die Niederlande können die WM-Sechsten die Runde der besten 16 aber mit einem Sieg gegen Australien aus eigener Kraft erreichen.

Die Herren des Deutschen Tischtennis-Bundes (Dttb) wollen am Mittwochabend den nächsten Schritt Richtung Gruppensieg machen. Nach vorherigen Siegen gegen Norwegen (3:1 und Tschechien (3:2) trafen die WM-Zweiten um Weltcupsieger Timo Boll (Gönnern) auf Polen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%