Tischtennis WM
Süß Schall verpassen die Medaillen im Mixed

Im Viertelfinale des Mixed-Wettbewerbs der Tischtennis-WM war Endstation für Christian Süß und Elke Schall. Das deutsche Doppel unterlag 0:4 gegen Zhang Jike/Mu Zi aus China.

Der Medaillentraum von Christian Süß und Elke Schall ist bei der WM in Yokohama kurz vor dem Ziel zerplatzt. Das Mixed aus Düsseldorf und Busenbach verlor im Viertelfinale 0:4 gegen Zhang Jike/Mu Zi aus China. Bei einem Sieg hätte das Paar Bronze und damit die erste deutsche Mixed-Medaille seit 1971 sicher gehabt. Damals hatte Eberhard Schöler an der Seite seiner Frau Diane in Nagoya Bronze gewonnen.

Die Doppel-Konkurrenzen sind für den Deutschen Tischtennis-Bund (Dttb) ebenfalls beendet. Dimitrij Ovtcharov/Bastian Steger (Düsseldorf/Frickenhausen) verloren 2:4 gegen die Chinesen Hao Shuai/Zhang Jike, Schall/Jiaduo Wu (Kroppach) unterlagen den frenetisch angefeuerten Japanerinnen Ai Fukuhara/Sayaka Hirano trotz 2:1-Führung 2:4. Zhenqi Barthel/Kristin Silbereisen (Holsterhausen/Busenbach) waren beim 0: vier gegen Guo Yue/Li Xiaoxia (China) völlig chancenlos.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%