sonstige Sportarten
Todesfall überschattet Kolumbien-Rundfahrt

Bei der dritten Etappe der "Vuelta de Colombia" hat es einen Todesfall gegeben. Bei dem Profi-Radrennen überschlug sich ein Begleitfahrzeug des übertragenden Senders RCN und prallte anschließend gegen eine Mauer.

Von einem tragischen Unglücksfall wurde die dritte Etappe der "Vuelta de Colombia"überschattet: Bei dem traditionellen Profi-Radrennen in Kolumbien geriet ein Begleitfahrzeug des übertragenden Senders RCN aus der Spur, überschlug sich mehrmals und prallte anschließend gegen eine Mauer.

Der 52 Jahre alte Radioreporter Alberto Martinez Prader, der aus dem Fahrzeug die Etappe live übertrug, wurde bei dem Unfall aus dem Wagen gegen die Begrenzungswand geschleudert und erlag anschließend seinen schweren Verletzungen.

Der Unfall, bei dem weitere drei Personen schwer verletzt wurden, ereignete sich nur vier Kilometer vor dem Ziel der Etappe in der Kaffeestadt Armenia.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%