sonstige Sportarten
Toronto Maple Leafs deklassieren Atlanta Thrashers

Die Atlanta Thrashers aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL wurden in eigener Halle gedemütigt. Das Team aus dem US-Bundesstaat Georgia ging gegen die Toronto Maple Leafs sang- und klanglos mit 1:9 unter.

Die 17 248 Zuschauer in der Philips Arena in Atlanta trauten ihren Augen nicht: Ihr Team, die Atlanta Thrashers, kassierte in der Nacht auf Samstag in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gegen die Toronto Maple Leafs eine äußerst deutliche 1:9-Heimpleite. In einer weiteren Partie des Abends gewann der deutsche NHL-Crack Dennis Seidenberg mit seinen Philadelphia Flyers mit 6:5 nach Verlängerung gegen die weiterhin sieglosen Pittsburgh Penguins.

O´Neill eröffnet Torreigen

Dabei begann der Abend für die Thrashers gar nicht so schlecht. Lange Zeit hielt der Gastgeber das Drittel offen, ehe Jeff O´Neill in der neunten Minute für die Gäste erstmals einnetzte. Nach 20 Minuten ahnten die Zuschauer noch nicht, was noch auf sie zukommen würde. Die Schussbilanz von 7:8 aus Sicht von Atlanta ließ noch nichts böses erahnen. Im zweiten Drittel legten die Maple Leafs einen Gang zu und bauten die Führung durch O´Neill, Jason Allison und Darcy Tucker jedoch vorentscheidend auf 4:0 aus.

Im Schlussdrittel brachen bei den Hausherren alle Dämme - der bemitleidenswerte Thrashers-Torhüter Michael Garnett kassierte bei seinem NHL-Debüt fünf weitere Treffer zum 1:9-Endstand. Zwischenzeitlich hatte Atlantas Marc Savard zum 1:6 (35.) getroffen.

Neben vielen Toren sahen die Zuschauer im Schlussabschnitt auch einige wüste Kampfeinlagen. In der 50. Minute waren nicht weniger als zehn Spieler in eine Prügelei verwickelt. Das Schiedsrichtergespann sprach dabei zwei Spieldauerdisziplinarstrafen aus.

Pittsburg verliert erneut in der Verlängerung

Die Pittsburgh Penguins müssen weiter auf ihren ersten Sieg in dieser Saison warten. Das Team aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania unterlag bei den Philadelphia Flyers mit 5:6 nach Verlängerung. Für die Mannschaft von Superstar Mario Lemieux war dies bereits die vierte Verlängerungs-Niederlage. Bei den siegreichen Flyers stand der deutsche Verteidiger Dennis Seidenberg 12:39 Minuten auf dem Eis.

Die Ergebnisse im Überblick:

Philadelphia Flyers - Pittsburgh Penguins 6:5, Atlanta Thrashers - Toronto Maple Leafs 1:9, Minnesota Wild - Vancouver Canucks 3:5, Colorado Avalanche - Chicago Blackhawks 2:3, Edmonton Oilers - Dallas Stars 2:3, Mighty Ducks of Anaheim - Columbus Blue Jackets 4:3

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%