sonstige Sportarten
Tour-Ankunft lässt Karlsruhe beben

Darauf hat Karlsruhe gewartet: Als der Tour-Tross gen Baden geradelt kam, platzte die sonst so beschauliche Stadt aus allen Nähten. 500 000 Radsport-Fans waren unterwegs und wurden mit Konzerten und Kultur versorgt.

Nicht zuletzt an der riesigen Euphorie in Karlsruhe ist der gestiegene Stellenwert der Tour de France in Deutschland abzulesen. 500 000 Radsport-Fans auf den Straßen, unzählige Open-Air-Konzerte und eine im allgemeinen unvergleichliche Stimmung ließen den Zielort der siebten Etappe am heutigen Freitag vibrieren.

Der letztjährige Tour-Zweite Andreas Klöden aus dem T-Mobile-Team sollte mit seiner Vorhersage ("In Karlsruhe wird die Hölle los sein") Recht behalten. Als Ullrich und Co. über die Straßen radelten, war die Stimmung kaum zu überbieten.

Geburtsland des Fahrrads

Unter dem Motto "Nach jahrzehntelanger Irrfahrt durch Frankreich kehrt das Fahhrad endlich in sein Geburtsland zurück." nahmen die Organisatoren Bezug auf den Karlsruher Karl Friedrich von Drais, der im Jahr 1 817 das Laufrad als Vorläufer des Fahrrads erfunden hatte. Theater-Aufführungen, Ausstellungen und eine Radsport-Messe rundeten das Bild ab.

"Das ist ein Beitrag zum Stadtmarketing par excellence", sagte Oberbürgermeister Heinz Fenrich und freute sich über das Spektakel, das die Kommune rund 500 000 Euro gekostet hat. Für den Stadtchef gut angelegtes Geld. "Die Gastronomie, die Hotellerie und der gesamte Handel werden profitieren. Jeder Euro, der in die Tour investiert wird, kommt zehnfach wieder rein", sagte Fenrich.

Achte Etappe startet in Pforzheim

Doch nicht nur in Karlsruhe herrschte Radsport-Euphorie. Insgesamt rund eine Million Fans standen ab dem Grenzort Wintersberg den Radprofis Spalier. Eine ähnliche Zahl wird am Samstag erwartet, wenn in Pforzheim die achte Etappe gestartet wird. Schließlich macht die Tour erst zum 14. und 15. Mal in Deutschland Station. Karlsruhe und Pforzheim sind nach 1987 zum zweiten Mal dabei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%