sonstige Sportarten
Tour-Splitter: Von Verträgen und Verletzungen

Während Peter Wrolich vom Team Gerolsteiner durch Augenprobleme gehandicapt an den Start geht, konnte CSC-Teamchef Bjarne Riis die Verträge mit den drei Leistungsträgern Sörensen, Arvesen und Lombardi verlängern.

Mit getrübtem Blick ging Peter Wrolich vom Team Gerolsteiner am Samstag beim letzten Tour-Zeitfahren in St. Etienne an den Start. Den Österreicher plagen Augenprobleme, weshalb er sich behandeln lassen musste.

Vor dem Finale der Tour de France hat CSC-Teamchef Bjarne Riis die Verträge mit drei Leistungsträgern verlängert. Nicki Sörensen (Dänemark), Kurt-Asle Arvesen (Norwegen) und der frühere Telekom-Profi Giovanni Lombardi (Italien) bleiben bis zum Saisonende 2007 bei der Mannschaft des Berliners Jens Voigt.

Erst zwölf Tage nach seinem Tour-Ausstieg kennt Igor Gonzalez de Galdeano die Ursache seiner Beschwerden. Der auf der neunten Etappe schwer gestürzte Spanien unterzog sich einer neuen Röntgentechnik, wobei eine Fraktur am Steißbein festgestellt wurde. Der Teamkollege des Ansbachers Jörg Jaksche im spanischen Rennstall Liberty Seguros muss nun einige Wochen pausieren. (sid)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%