Tour-Teilnehmer im Porträt
Erste Schritte nach dem Neuaufbau

Die Dopingaffäre von 2004 hatte Cofidis an den Rande des K.o. gebracht, doch mittlerweile hat sich die französische Truppe wieder halbwegs konsolidiert. Die Teamführung hat gewechselt, ein Großteil der Mannschaft ist ausgetauscht worden - sportliche Quantensprünge sind daher nicht zu erwarten, wohl aber respektable Teilerfolge.

So zum Beispiel durch David Moncoutie: Der 31-Jährige, in der ProTour-Endwertung 2005 immerhin 30., ist der Mann für Etappensiege. Der starke Kletterer gewann in den beiden Vorjahren jeweils ein Teilstück, 2005 das für die Gastgeber symbolträchtigste am französischen Nationalfeiertag (14. Juli). Den Weggang der unermüdlichen Cedric Vasseur und Stuart O'Grady soll Rik Verbrugghe kompensieren. Der Belgier, ebenfalls schon Etappensieger bei der Frankreich-Rundfahrt, will seine Chance beim Prolog in Straßburg suchen, schließlich gewann er schon einmal das "Vorspiel" einer großen Rundfahrt (2001 beim Giro).

Drei weitere Fahrer ragen unter den Neuverpflichtungen heraus: Der kolumbianische Kletterer Ivan Parra gewann beim Giro 2005 zwei Etappen, der junge und schnelle Brite Bradley Wiggins, Bahn-Olympiasieger von 2004, sowie der erfahrene italienische Meister von 2004 Cristian Moreni.

Bei Sprintentscheidungen hat das Team des französischen Bankhauses ein ganz heißes Eisen im Feuer: Jimmy Casper gewann 1999 vier Etappen der Deutschland-Tour, fährt seitdem einem Etappensieg bei einer großen Rundfahrt hinterher und will diesen Umstand nun mit aller Macht ändern.

Tour-Bilanz:


Teilnahmen: 9
Etappenerfolge: 6

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%