Triathlon International
Müller-Ott tritt von internationalen Ämtern zurück

Der Ex-Präsident der Deutschen Triathlon Union (DTU) Klaus Müller-Ott hat nun auch überraschend seine internationalen Ämter niedergelegt.

Nach seinem Sturz von der Spitze der Deutschen Triathlon Union (DTU) hat Ex-Präsident Klaus Müller-Ott auch seine internationalen Posten als Vize-Präsident der European Triathlon-Union (ETU) und als Mitglied des Exekutivkomittess der Internationalen Triathlon-Union (ITU) niedergelegt.

"Neben meinem Amt als Präsident der DTU, das ich seit dem Jahr 2001 bekleidet habe, beende ich mit sofortiger Wirkung auch meine Tätigkeiten in der Europäischen Triathlon-Union, wo ich als Vize-Präsident tätig war, und im Präsidium des Weltverbands, der Internationalen Triathlon-Union", erklärte Müller-Ott, der auch nicht mehr für die DTU arbeiten wird.

Der Rücktritt Müller-Otts, der Mitte Februar als DTU-Präsident abgewählt worden war, kommt überraschend. Schließlich hatte sich der Ex-Funktionär erst am Montag bei einem Krisengipfel mit dem neuen DTU-Chef Rainer Düro sowie Präsident Thomas Bach und Generaldirektor Michael Vesper als Vertreter des Deutschen Olympischen Sportbunds (Dosb) darauf geeinigt, dass er seine internationalen Ämter weiter ausüben wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%