Triathlon WM
Deutsche Triathleten gehen in Vancouver leer aus

Bei der Triathlon-WM in Kanada sind die deutschen Starter weit hinter der Spitze zurückgeblieben. Bester Athlet der DTU, die ohne ihre Olympiastarter antrat, war Maik Petzold.

Ohne Titelverteidiger Daniel Unger ist die zweite Garde der deutschen Triathleten bei der WM in Vancouver ohne Chance geblieben. Bester Starter der Deutschen Triathlon Union (DTU) beim Triumph von Favorit Javier Gomez aus Spanien war Maik Petzold auf Rang 13. Bei den Frauen belegte Kathrin Müller beim Sieg der Britin Helen Tucker Platz 16.

Gomez, der sich vor einem Jahr in Hamburg Unger geschlagen geben musste, gewann in Kanada in 1:49:48,36 Stunden und unterstrich seine Ambitionen auf den Olympiasieg in Peking. Unger hatte wie das gesamte deutsche Team für Peking auf einen Start verzichtet. Der Neuseeländer Bevan Docherty (1:50:12,64) und der Schweizer Reto Hug (1:50:17,34) sicherten sich Silber und Bronze. Der Bautzener Petzold kam in 1:50:51,21 ins Ziel.

Bei den Frauen verwies Tucker in 2:01:37,00 Sarah Haskins aus den USA (2:01:40,77) und Samantha Warriner aus Neuseeland (2:02:32, 48) auf die Plätze zwei und drei. Titelverteidigerin Vanessa Fernandes (2:04:34,52) aus Portugal kam überraschend nicht über Rang zehn hinaus. Die österreichische Athen-Olympiasiegerin Kate Allen überzeugte beim Comeback nach ihrem schweren Sturz als Achte (2:04:14,21). Die Potsdamerin Müller benötigte 2:04:57,81 Stunden.

Für den einzigen deutschen Lichtblick hatte zuvor im U23-Rennen Gregor Buchholz gesorgt. Ein Jahr nach seinem Titel in Hamburg holte der Potsdamer Silber.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%