Tschechen in Sorge um Superstar Jaromir Jagr
Kanadier sinnen auf Revanche

Titelverteidiger Kanada und Tschechien bestreiten am Sonntag das Traumfinale der 69. Eishockey-Weltmeisterschaft in Wien. Dabei sinnen die Osteuropäer auf Revanche: Denn es ist die Neuaflage derselben Endspielpaarung wie schon 1996 an gleicher Stelle. Damals gewannen die Tschen 4:2 - und so sinnen die Ahornblätter natürlich auf Revanche.

HB WIEN. Geht es so weiter wie in den Halbfinals, erwartet die Eishockey-Fans ein echter Endspiel-Thriller. Denn beide Halbfinals standen bis zur letzten Sekunde auf Messers Schneide und begeisterten die Eishockey-Fans. Der 23-malige Titelträger Kanada gewann am Samstag im Halbfinale 4:3 (3:0, 1:2, 0:1) gegen Russland, anschließend setzte sich Tschechien mit 3:2 nach Verlängerung (0:0, 1:1, 1:1) gegen Schweden durch. 2003 und 2004 hatten die Skandinavier im Endspiel gegen Kanada verloren. Tschechien greift nach seinem fünften WM-Titel seit der Trennung von der Slowakei, verlor im letzten Testspiel vor der WM in Prag aber 1:2 gegen Kanada.



Das Finale der Eishockey-WM 2005 -


Sonntagabend ab 20.15 Uhr live im


» Eishockey-Ticker

bei Handelsblatt.com



Wollen die Ahornblätter ihren 24. Titel einfahren, werden sie jedoch mehr Konstanz und Konzentration zeigen müssen als im Semifinale gegen die Russen. Nach einer beruhigenden 4:0-Führung im zweiten Drittel ließen die Ahornblätter plötzlich deutlich nach und mussten am Ende kräftig zittern: Die "Sbornaja" waren dem Ausgleich in der Schlussphase mehrmals sehr nahe, nur dank eines Schokoladentags von Goalie Martin Brodeur, der zum Fels in der Brandung wurde, rettete der Rekord-Weltmeister den Sieg über die Ziellinie. Die Russen warten damit nun schon seit zwölf Jahren vergeblich auf einen WM-Titel und konnten bei einer WM zuletzt vor neun Jahren ebenfalls in Wien gegen Kanada gewinnen.

Seite 1:

Kanadier sinnen auf Revanche

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%