Turnen International
Reck-Ass Hambüchen turnt inoffiziellen Weltrekord

Beim Länderkampf in Dessau hat sich die deutsche Riege den Sieg erturnt. Fabian Hambüchen sorgte mit einem inoffiziellen Weltrekord durch seine 16,650 Punkte am Reck für Furore.

Ein überragender Fabian Hambüchen hat die deutsche Kunstturnriege am Samstag zum Sieg beim Länderkampf in Dessau geführt. Die Gastgeber lagen mit 365,550 Punkten vor Europa 1 (352,600) und Europa zwei (346,400). Für den Glanzpunkt sorgte einmal mehr Reck-Weltmeister Hambüchen. Der Ausnahmeturner aus Wetzlar erhielt für seine Übung am Paradegerät eine Wertung von 16, 650 Punkten, was einem inoffiziellen Weltrekord entspricht.

In der Mehrkampfwertung lag Hambüchen mit 92,85 Punkten ebenfalls an der Spitze, auf den Plätzen zwei und drei landeten Philipp Boy (Cottbus/90,300) und Eugen Spiridonow (Stuttgart/88,700). Die deutsche Riege wird nun noch ein viertägiges Trainingslager in Kienbaum absolvieren und sich danach 14 Tage lang in Japan den letzten Schliff für die Olympischen Sommerspiele in Peking holen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%