Turnen International
Turn-Weltverband erhöht Altersgrenze

Der Turn-Weltverband hat die Altersgrenze männlicher Kunstturner für die Teilnahme bei Olympischen Spielen und internationalen Meisterschaften von 17 auf 18 Jahre erhöht.

Der Turn-Weltverband FIG hat die Altersgrenze für männliche Kunstturner bei Olympischen Spielen und internationalen Meisterschaften um ein Jahr von 17 auf 18 Jahre heraufgesetzt. Diesen Beschluss des FIG-Council bestätigte Wolfgang Willam, Sportdirektor des Deutschen Turner-Bundes (DTB), am Rande des Internationalen Deutschen Turnfestes in Frankfurt/Main.

Unter diesen neuen Bedingungen hätte Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen seinerzeit nicht an den Olympischen Spielen 2004 in Athen teilnehmen können. Damals war der heute 21-Jährige erst 16 Jahre alt und wäre im Oktober 17 geworden. Für Kunstturnerinnen bleibt es wie bisher bei einer Altersgrenze von 16 Jahren.

Darüber hinaus haben zukünftig alle aktuellen WM-Medaillengewinner bei den nachfolgenden Olympischen Spielen - erstmals 2012 in London - ein persönliches Startrecht. Voraussetzung ist allerdings, dass sie an zwei weiteren Geräten (Männer), bzw. einem weiteren Gerät (Frauen) bei den jeweiligen Welttitelkämpfen angetreten sind.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%