Turnen International
Turnerin erleidet schweren Trainingsunfall

Die österreichische Kunstturnerin Carina Hasenöhrl ist bei einem Trainingsunfall nur knapp an einer Lähmung vorbeigeschrammt. Bei einem Sturz auf den Kopf erlitt die 18-Jährige einen Bruch des rechten Halswirbels.

Glück im Unglück hatte Österreichs Kunstturn-Meisterin Carina Hasenöhrl bei einem schweren Trainingsunfall. Die 18-Jährige, die in den Niederlanden lebt und trainiert, erlitt bei einem Sturz auf den Kopf einen Bruch des vierten Halswirbels. Außerdem ist der dritte Halswirbel verschoben, an einer Lähmung ist Hasenöhrl damit aber vorbeigekommen.

Die WM-Teilnehmerin musste in Amsterdam operiert werden, ein weiterer Eingriff ist nicht ausgeschlossen. Die behandelnden Ärzte rechnen damit, dass Hasenöhrl frühestens in sechs Monaten wieder mit dem Training beginnen kann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%