Turnen National
Hambüchen fährt trotz Fingerblessur zur EM

Ein gestauchter Finger an der linken Hand behindert Fabian Hambüchen derzeit im Training. Seine EM-Teilnahme in der kommenden Woche sieht der 20-Jährige aber nicht in Gefahr.

Turn-Star Fabian Hambüchen wird in der Woche vor den Kunstturn-Europameisterschaften in Lausanne von einer Fingerverletzung geplagt. Seinen Start bei den Titelkämpfen sieht der Weltmeister am Reck dadurch aber nicht gefährdet. "Krafttraining kann ich ohne Einschränkungen machen, ansonsten glaube ich, dass die Sache nach zwei bis drei Tagen deutlich besser wird", sagte Hambüchen bei einem Medientermin in der Sportschule Kienbaum.

Der 20-Jährige von der TSG Niedergirmes, der am Genfer See seinen Titel am "Königsgerät" verteidigen will, hatte sich im Training den Ringfinger der linken Hand gestaucht. Derzeit muss Deutschlands "Sportler des Jahres" wegen dieser Blessur einen Tapeverband tragen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%