Turnen National
Hambüchen für zwei Weltcup-Finals qualifiziert

Fabian Hambüchen hat sich an seinem Spezialgerät Reck und am Boden für das Weltcup-Finale am 13./14. Dezember in Madrid qualifiziert. Sein Start ist allerdings noch fraglich.

Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen hat sich an seinem Spezialgerät und am Boden für das Weltcup-Finale am 13./14. Dezember in Madrid qualifiziert. Dies geht aus der aktuellen Kunstturn-Weltrangliste hervor, die der Weltverband FIG am Mittwoch veröffentlichte.

Wegen eines Bänderrisses am kleinen Finger der linken Hand ist der Start des 21-Jährigen von der TSG Niedergirmes allerdings noch fraglich. Möglich wäre auch, dass der Europameister statt in Spanien beim Bundesliga-Finale in Heidelberg an die Geräte geht. Am Sprung ist die Olympia-Zweite Oksana Chusovitina zwar qualifiziert, die Kölnerin fällt allerdings definitiv wegen eines Achillessehnenrisses aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%