Turnen WM
China bei Kunstturn-WM nicht aufzuhalten

Die chinesischen Turner haben bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften in Stuttgart in der Qualifikation die Favoritenrolle übernommen. Der Titelverteidiger liegt nach dem ersten Tag deutlich in Front.

Der Männer-Titel bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften in Stuttgart führt auch in diesem Jahr nur über China. Die Equipe aus Fernost hat gleich am ersten Tag die Favoritenrolle übernommen und sich deutlich von der Konkurrenz distanziert. Die Vorjahressieger übernahmen mit 374,275 Punkten die Spitze und wiesen Olympiasieger Japan (370,725) und Ex-Weltmeister Russland (362,175) in die Schranken.

Auch in der Einzelwertung erklomm in Yang Wei (93,925) der Titelverteidiger Rang eins. Dem Chinesen am nächsten kamen der ehemalige Mehrkampf-Weltmeister Hiroyuki Tomita (93,625) sowie dessen japanischer Landsmann Hisashi Mizutori (92,575).

Russland im Pech

Allerdings wurden die hoch eingeschätzten Russen vom Verletzungspech arg gebeutelt. Der ehemalige Mehrkampf-Weltmeister Nikolai Krjukow erlitt einen Innenbandschaden am Knie, sein Landsmann Anton Golotsutskow sogar einen Fußbruch. Trotz dieser schweren Blessur quälte sich der Sprung-Europameister Golotsutskow durch seine Kür, musste aber bei verminderter Schwierigkeit mit nur 12,375 Punkten zufrieden sein.

Die deutsche Riege konnte das Geschehen noch auf der Tribüne der Hanns-Martin-Schleyer-Halle verfolgen, denn die Qualifikation erstreckt sich wie bei den Frauen über zwei Tage. Der WM-Gastgeber mit Reck-Europameister Fabian Hambüchen (Niedergirmes) an der Spitze wurde in den achten und letzten Durchgang ausgelost, der erst am Dienstag (19 Uhr) beginnt.

Im Sextett von Cheftrainer Andreas Hirsch versuchte man, die Zwangspause mit Gelassenheit zu überstehen. "Wir sind seit Tagen heiß und kennen dieses Gefühl des Wartens. Aber nach dem eigenen Wettkampf zu verfolgen, was die Konkurrenz so macht, ist auch nicht angenehmer", sagte dazu Routinier und Lokalmatador Thomas Andergassen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%