Turnen WM
China holt ersten Kunstturn-Mannschafts-Titel

Bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften in Aarhus hat die Auswahl Chinas Geschichte geschrieben. Die Teilnehmerinnen aus dem Reich der Mitte holten ihren ersten Mannschafts-Titel überhaupt.

Die Athletinnen aus China haben bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften im Dänischen Aarhus Geschichte geschrieben. Zwei Jahre vor den Olympischen Spielen in Peking holten sich die Asiatinnen ihren ersten Mannschafts-Titel überhaupt.

Mit 182,200 Punkten fing das Team aus dem Reich der Mitte nach einem dramatischen Zweikampf Titelverteidiger USA (181,350) noch ab. Für die neu formierte Riege Russlands blieb mit 177,325 Zählern nur der dritte Platz.

Die in Kiel geborene Jana Bieger trug dabei vor 4 000 Zuschauern in der erstmals gut gefüllten Nrgi-Arena maßgeblich zur Silbermedaille für die favorisierten US-Girls, die die Qualifikation dominiert hatten, bei. Von ihrer Mutter Andrea, ehemalige deutsche Meisterin, betreut, lieferte die in Florida lebende Schülerin drei nahezu fehlerfreie Übungen ab, musste allerdings bei ihrer Boden-Kür die Wettkampffläche unfreiwillig verlassen und erhielt dafür Punktabzüge.

Ständige Führungswechsel

In einer spannenden, aber nicht immer hochklassigen, Konkurrenz, wechselte die Führung ständig. Zunächst ging Rumänien in Führung, dann übernahmen die USA die Spitze, ehe sich die mannschaftliche Geschlossenheit der Chinesinnen am Ende verdient durchsetzte.

Wie in den vergangenen Jahren zur Gewohnheit geworden, fand die Mannschafts-Entscheidung ohne deutsche Beteiligung statt. Das Sextett von Cheftrainerin Ulla Koch hatte sich in der Vorrunde mit Rang 16 begnügen müssen. Diese Platzierung reichte aber immerhin aus, um sich für die Welttitelkämpfe 2007 in Stuttgart zu qualifizieren. Dort geht es dann auch um die Tickets für Olympia 2008 in Peking.

Die WM in Aarhus wird am Donnerstag mit den Mehrkampfentscheidungen fortgesetzt. Ab 15.30 Uhr kämpfen 24 Athletinnen, unter ihnen auch der letztjährige Reck-Europameister Fabian Hambüchen (Niedergirmes), um die Medaillen. Die Entscheidung bei den Frauen fällt ab 19.30 Uhr. Zu den Qualifizierten gehört erstmals im Trikot des Deutschen Turner-Bundes die Wahl-Kölnerin Oksana Tschussowitina.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%