sonstige Sportarten
Ullrich braucht Armstrong nicht als Motivation

Ob gegen Lance Armstrong oder einen anderen Gegner spielt für Jan Ullrich keine Rolle - Hauptsache der T-Mobile-Kapitän kann die Tour gewinnen. Dennoch "bleibt es eine Herausforderung" den US-Amerikaner zu schlagen.

Seine Motivation zieht Jan Ullrich nicht aus den Namen und Erfolgen des Gegners. Egal, ob es gegen Lance Armstrong oder einen der anderen Favoriten geht, der T-Mobile-Kapitän will das Gelbe Trikot. "Ich bin nicht auf Armstrong fixiert. Ich will das Gelbe Trikot gewinnen, egal gegen wen. Wenn Armstrong nach dieser Tour aufhört, ändert das nichts an meinem Willen, die Tour zu gewinnen. Ein Tour-Sieg reicht für sich alleine. Wer weiß noch außer den Experten, wer 1997 Zweiter hinter mir war", sagte Ullrich in einem Interview der französischen Fachzeitschrift L´Equipe.

Dennoch räumt er ein: "Lance Armstrong zu schlagen bleibt eine Herausforderung." Für das Debakel beim Zeitfahren zum Tour-Auftakt will der Rostocker seinen Aufprallunfall vom Freitag nicht als Entschuldigung gelten lassen: "Ich habe nicht die Zeit gehabt, zu verstehen, was passiert ist. Ich habe nicht geblutet. In jeder Kurve stehen wir vor einem Sturz. So gesehen, ist es überraschend, dass solche Unfälle nicht häufiger passieren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%