sonstige Sportarten
Ullrich prallt mit Team-Wagen zusammen

Radprofi Jan Ullrich ist beim letzten Training vor dem Zeitfahren am Samstag in die Heckscheibe eines Mannschaftswagens geprallt und zog sich dabei „leichte Schnittverletzungen“zu.

HB FROMENTINE. Für Jan Ullrich hat die Tour de France denkbar schlecht begonnen. Einen Tag vor dem Start der ersten Etappe am Samstag in Fromentine stürzte die deutsche Tour-Hoffnung vom T-Mobile Team beim Training. Beim Zusammenprall mit dem vor ihm fahrenden Mannschaftswagen auf der Zeitfahrstrecke zur Insel Noirmoutier zog sich der 31 Jahre alte Radprofi laut Teamarzt Lothar Heinrich "leichte Schnittverletzungen am Hals" zu.

Der Start des Tour-Siegers von 1997 am Samstag sei aber nicht gefährdet. "Die Wunden wurden oberflächlich versorgt. Sie mussten nicht genäht werden. Ich glaube nicht, dass sie für Jan ein großes Handicap sein werden", sagte Heinrich am Freitag. "Mir geht es gut", erklärte Ullrich nach dem Unfall, bei dem er in die Heckscheibe des Teamwagens geprallt war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%