sonstige Sportarten
Ulrike Schümann segelt in den A-Kader

Die Berlinerin Ulrike Schümann hat bei der Yngling-WM in Österreich mit einem achten Rang überzeugt. Als Belohnung gab es neben dem guten Resultat einen Platz im A-Kader des Deutschen Segler-Verbandes.

Ulrike Schümann hatte bei der Yngling-WM auf dem Mondsee nahe Salzburg gleich doppelten Grund zur Freude. Neben ihrem sehr guten achten Rang erkämpfte sich die Berlinerin Ulrike Schümann auch einen Platz im A-Kader des Deutschen Segler-Verbandes (DSV). "Es freut mich, dass Ulli mit ihren neuen Vorschoterinnen offensichtlich die richtige Wahl getroffen hat", sagte DSV-Sportdirektor Hans Sendes. Schümann war in Österreich gemeinsam mit Runa Kappel und Ute Höpfner (beide Berlin) angetreten. Den Titel gewannen die US-Seglerinnen Sally Barkow/Carrie Howe/Debbie Capozzi.

Weniger erfolgreich verlief die WM hingegen für die anderen deutschen Crews. Die Olympia-Sechste Kristin Wagner belegte an der Seite von Anna Höll und Anne Pfister (alle Feldafing) den 16. Rang. Das Schweriner Trio Ines Pingel/Heike Haverland/Wibke Bülle musste sich mit Platz 18 begnügen. Beide Teams verpassten den Sprung in den A-Kader und haben erst 2006 wieder die Möglichkeit, sich für die höhere Förderklasse zu qualifizieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%