sonstige Sportarten
Unger verzichtet auf Start in Lausanne

Tobias Unger hat seine Teilnahme am Leichtathletik-Meeting in Lausanne abgesagt. "Das Wochenende war strapaziöser als angenommen", begründete Trainer Micky Corucle den Verzicht des deutschen Meisters über 200 Meter.

Nach seinem deutschen 200-m-Rekord von 20,20 Sekunden im Wattenscheid geht Tobias Unger beim Leichtathletik-Meeting am Dienstag in Lausanne nicht an den Start. Dort sind elf Olympiasieger am Start, darunter Jelena Isinbajewa (Russland), die ihren Stabhochsprung-Weltrekord von 4,92m steigern will.

Nächster Start in Cuxhaven

Unger-Trainer Micky Corucle meinte: "Auf Lausanne wird Tobias verzichten. Das Wochenende war strapaziöser als angenommen. Tobias läuft nun am Samstag in Cuxhaven in der Staffel und statt der geplanten 200 nur 100m." Eine Woche später ist ein Start in Mals/Südtirol vorgesehen. Dann folgt am 23. Juli der letzte Auftritt vor der WM (mit 4x100-m-Staffel) in Leverkusen.

Auch für die Zeit nach der WM hat Corucle schon geplant: "Von Helsinki aus fliegt Tobias zur Universiade nach Izmir, startet dann am 26. August in Brüssel, aber nicht in Zürich. Im September läuft er beim Istaf und vor dem Weltfinale in Monte Carlo ist er schon in Urlaub."

Dritter WM-Start noch offen

Mit Blick auf die WM sagt Corucle: "Jetzt muss Tobias nur die Form halten. Über eine größere Lockerheit ist noch eine Steigerung drin." Unger, Schlussmann der 4x100-m-Staffel, wird für die WM auch über 100m gemeldet, doch laut Corucle wir kurzfristig vor Ort entschieden, ob er nach seiner Steigerung auf 10,16 Sekunden bei der WM auch in einem dritten Wettbewerb antritt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%