Unterschiedliche Erfolge in Ballsportarten
Goldener Tag für Deutschland

Die siebten World Games in Duisburg verlaufen weiterhin sehr erfolgreich für die deutschen Athleten - für Ju-Jutsu-Kämpferin Sabine Felser aus Rostock sogar so erfolgreich, dass sie sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere sieht und nun abtreten will.

HB DUISBURG. Die Ju-Jutsu-Kämpfer und Schwimmer haben am 8. Wettkampftag der World Games in Duisburg die positive Bilanz der deutschen Athleten weiter aufgebessert und kamen bei insgesamt 18 Entscheidungen sieben Mal auf das Siegerpodest. Besonders erfolgreich schnitten am Freitag die Ju-Jutsu-Sportler mit insgesamt zwei Goldmedaillen ab. Sabine Felser in der Klasse bis 70 Kilogramm sicherte sich ebenso den ersten Platz wie Matthias Huber und Corina Endele (Mannheim/Philippsburg) im Duo-Mix-Wettbewerb.

„Das war der größte Titel, der mir noch fehlte. Auf dem Höhepunkt sollte man abtreten“, kündigte Felser nach dem Triumph ihren Rücktritt vom Leistungssport an. Die Rostockerin wurde bereits zwei Mal Weltmeisterin, bei den World Games 2001 in Akita war ihre Gewichtklasse aber nicht im Programm vertreten. „Auf diese Goldmedaille habe ich acht Jahre gewartet“, sagte Felser. Dagegen verlor Mario Staller aus Wiesbaden das Finale in der Klasse bis 77 Kilogramm gegen den Dänen Kenneth Thiim Johansson. Julia Eckel (Hemsbach) unterlag im Bronze-Match in der Klasse bis 55 Kilogramm der Französin Annabelle Reydy.

Bei den Wettbewerben im Flossenschwimmen feierte die Rostockerin Carolin Stut einen überraschenden dritten Platz über die 400-Meter- Distanz. Die fünf Siege in den Disziplinen vom Freitag gingen an die die russischen Männer (3) und chinesischen Frauen (2). Die Finaldurchläufe im Geschwindigkeitsklettern fanden ohne deutsche Beteiligung statt. An der 15 Meter hohen Wand gewannen die Russen Anna Saulewich und Alexander Peschekonow.

Seite 1:

Goldener Tag für Deutschland

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%