sonstige Sportarten
US-Masters-Kurs wird auf 7 445 Yards ausgeweitet

Schlechte Nachrichten für Bernhard Langer: Der für seine relativ geringe Schlaglänge bekannte Anhausener muss sich bei den US Masters mit einem längeren Platz auseinandersetzen.

Der Par-72-Kurs im Augusta National Golf Club, Austragungsort des US Masters, wird länger und länger. Auf dem ruhmreichen Major-Platz, auf dem der Anhausener zweimal (1985 und 1993) triumphiert hatte, werden bis zum Oktober dieses Jahres sechs Löcher um insgesamt 155 Yards ausgeweitet, die Gesamtlänge wird damit 7 445 Yards betragen. Für Langer, der für seine relativ geringe Schlaglänge bekannt ist, sinken damit die ohnehin schon geringen Chancen auf einen nochmaligen Sieg weiter.

"Seit dem ersten Masters im Jahre 1934 hat sich der Kurs laufend verändert und den Umständen angepasst. Unser wichtigstes Ziel bleibt weiterhin, jene Integrität zu erhalten, die Bobby Jones und Alister Mackenzie damals im Sinn hatten", erklärte der Vorsitzende des Clubs, Hootie Johnson.

Betroffen von den Änderungen sind unter anderem Loch eins, das zum zweiten Mal nach dem Jahre 2002 um 20 Yards verlängert wird, sowie Loch elf (+15 Yards) am legendären Amen Corner. Loch 15 wird um 30 Yards ausgedehnt und misst damit 530 Yards. Wie vor drei Jahren ist der amerikanische Kurs-Designer Tom Fazio für die Änderungen in der "Kathedrale des Golfes" verantwortlich.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%