sonstige Sportarten
"Vadder" Abraham unterstreicht WM-Ambitionen

Mittelgewichts-Boxer Arthur Abraham hat seinen WBA-Interkontinental-Titel gegen den Briten Howard Eastman einstimmig nach Punkten verteidigt. Der Sauerland-Schützling wartet nun sehnsüchtig auf einen WM-Fight.

Arthur Abraham peilt die WM-Krone an. Der für den Berliner Box-Promoter Wilfried Sauerland kämpfende Mittelgewichtler hat seine Ambitionen auf einen WM-Fight eindrucksvoll unterstrichen, indem er seinen WBA-Interkontinental-Titel gegen den Briten Howard Eastman am Samstag in Nürnberg einstimmig nach Punkten verteidigen konnte.

"Es geht weiter nach oben. Das war mein bisher härtester und bester Kampf", sagte der 25-Jährige, dessen Fight live in seiner armenischen Heimat übertragen wurde: "Meine Eltern Gregor und Sylvia haben nach dem Sieg vor Freude geweint." Für den Wahl-Nürnberger war es der 17. Erfolg im 17. Profifight.

Eastman schlechter Verlierer

Nach der Niederlage von Superchampion Bernard Hopkins (USA), der am Samstag in Las Vegas die WM-Gürtel der vier wichtigsten Verbände WBC, WBO, IBF und WBA gegen seinen Landsmann Jermain Taylor verlor und voraussichtlich am 1. Oktober zu einem Rückkampf gegen seinen Bezwinger antreten wird, muss Abraham allerdings weiter auf seine WM-Chance warten.

Eastman, der zuvor nur gegen die Top-Boxer William Joppy (USA) und Hopkins verloren hatte, zeigte sich nach der Niederlage als schlechter Verlierer. "Das Urteil geht nicht in Ordnung. Abraham spielt eigentlich nicht in meiner Liga", sagte der 34-Jährige. Ob sich Sauerland und Abraham auf die geforderte Revanche einlassen werden, scheint allerdings fraglich.

Auch Sylvester auf dem Weg nach oben

Sebastian Sylvester (Greifswald) sicherte sich in Nürnberg derweil durch einen einstimmigen Punktsieg gegen den französischen Titelverteidiger Morrade Hakkar den EM-Gürtel im Mittelgewicht. "Wenn sich Sebastion so weiterentwickelt, ist er in ein bis zwei Jahren bereit für die WM", erklärte Sauerland.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%