sonstige Sportarten
Verletzte Lammert verzichtet auf DM-Start

Nach Ingo Schultz, Grit Breuer, Lars Riedel und Boris Henry hat auch Petra Lammert ihre Teilnahme an der Leichtathletik-DM in Wattenscheid abgesagt. Die Kugelstoßerin laboriert noch an einer Verletzung am Finger.

In Petra Lammert sagte eine weitere Top-Athletin ihren Start bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Wattenscheid am Samstag ab. Damit muss der Kugelstoß-Wettbewerb ohne die Weltranglistenzweite aus Stuttgart stattfinden. "Ein Start wäre zu riskant im Hinblick auf die U23-Europameisterschaften in zwei Wochen in Erfurt", meinte Trainer Dieter Kollark angesichts der Kapselverletzung am Ringfinger der Stoßhand.

Somit gibt es noch drei Anwärterinnen auf den Titel: Die Olympiazweite Nadine Kleinert (Magdeburg/19,39m), die zweite neue Hoffnung Christina Schwanitz (Neckarsulm/18,84m) und Hallenmeisterin Astrid Kumbernuss (Neubrandenburg/18,45m), die die WM-Norm von 18,55m bisher noch nicht erfüllt hat. Gelingt dies der dreimaligen Weltmeisterin und Atlanta-Olympiasiegerin in Wattenscheid und am Tag danach in den Niederlanden, könnte sie noch eine der drei anderen Rivalinnen aus dem WM-Team drängen. Allerdings scheint die Position von Petra Lammert (19,81m) gefestigt. Weiter als sie stieß 2005 nur die Weißrussin Nadeschda Ostaptschuk mit 20,09m.

Bei der DM fehlen auch 400-m-Europameister Ingo Schultz (Leverkusen), die 400-m-EM-Zweite Grit Breuer (Potsdam), der fünfmalige Diskus-Weltmeister Lars Riedel (Chemnitz) sowie zwei WM-Dritte von Paris 2003: der Speerwerfer Boris Henry (Saarbrücken) und Geher Andreas Erm (Potsdam).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%