Verschleierungsmittel wird zum Verhängnis
Gattuso mit sechsmonatiger Dopingsperre belegt

Bobfahrer Sebastien Gattuso aus Monaco ist von der Nationalen Anti-Doping-Agentur für ein halbes Jahr gesperrt worden. Der 34-Jährige wurde im Oktober 2005 positiv auf das Verschleierungsmittel Finasterid getestet.

Weil er das verbotene Verschleierungsmittel Finasterid eingenommen hat, ist der monegassische Bobfahrer Sebastien Gattuso von der Nationalen Anti-Doping-Agentur mit einer Sperre von sechs Monaten belegt worden. Das gab der Bobsportverband des Fürstentums am Mittwoch bekannt.

Gattuso war im Oktober 2005 bei einer unangemeldeten Kontrolle positiv getestet worden. Der 34-Jährige war bei den Sommerspielen 2004 in Athen der Fahnenträger seines Landes. Damals war Gattuso noch Leichtathlet und nahm am 100-m-Lauf teil.

Die Einnahme von Finasterid, unter anderem Bestandteil von Haarwuchsmitteln, ist seit Januar 2005 verboten. Durch die Entscheidung ist auch ein möglicher Start Gattusos bei den Winterspielen in Turin (10. bis 26. Februar) hinfällig.

Das monegassische Bob-Team wurde international bekannt, weil Fürst Albert II fünfmal bei Olympischen Winterspielen im Schlitten saß, zuletzt 2002 in Salt Lake City - mit Gattuso.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%