sonstige Sportarten
Versöhnliches EM-Ende für Volleyballerinnen

Zum Abschluss der Volleyball-EM in Kroatien haben die deutschen Damen einen 3:1-Erfolg gegen Rumänien gefeiert. Trotz des ersten Sieges im fünften Spiel beendet die DVV-Auswahl das Turnier nur auf Platz elf.

Deutschlands Volleyballerinnen haben die Europameisterschaft in Kroatien mit dem ersten Sieg beendet. Das Team um Kapitän Angelina Grün gewann 3:1 (20:25, 25:18, 25:21, 25: 17) gegen Rumänien und fährt trotzdem mit dem schlechtesten Ergebnis der EM-Geschichte nach Hause. Mit 2:8 Punkten belegt Deutschland den letzten Platz in der Vorrundengruppe 1 in Zagreb. In der Endabrechnung der Titelkämpfe reichte es zu Platz elf. Bislang war das deutsche Team nur 1997 und 2001 vorzeitig nach Hause gefahren.

Vier Pleiten in Serie

Bereits vor dem abschließenden Sieg hatte das als Medaillenkandidat angereiste deutsche Team mit den Pleiten gegen Serbien und Montenegro (1:3), Polen (2:3), Aserbaidschan (0:3) und Gastgeber Kroatien (0:3) die Finalrunde der besten Acht verpasst.

Als Halbfinalisten stehen Titelverteidiger Polen, der Olympiazweite Russland und Weltmeister Italien fest. Um den vierten Platz kämpften im direkten Duell Aserbaidschan und Kroatien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%