Viel Sonne beim Handelsblatt German Business Masters in Hof Trages
Golfen auf historischem Boden

Hochstimmung auf der Golfanlage Hof Trages: Beste Rahmenbedingungen erlaubten am Dienstag einen optimalen Auftakt des 8. Turniers im Rahmen des Handelsblatt German Business Masters. Ob auf dem Parkplatz, bei der Registrierung oder dem zweiten Frühstück im Clubhaus oder auf dem Grün - überall strahlende Mienen.

FRANKFURT. Die Golfanlage Hof Trages wurde 1994 nach dem gleichnamigen Hofgut gegründet. Sie liegt 45 Autominuten vom Stadtzentrum Frankfurts entfernt am Rande des Naturparks Hessischer Spessart. Der Platz wurde auffallend naturbelassen in die leicht hügelige Landschaft eingepasst. Den Platzrekord hält nach wie vor Bernhard Langer, der 1997 eine 65-er-Runde spielte (18-Loch-Championship-Platz, Par 71).

Hof Trages mit seinen historischen Gebäuden befindet sich bis heute ununterbrochen im Familienbesitz der Savignys. Früher war er Schnittpunkt wichtiger historischer Handelsstraßen. Auf dem Sälzerweg wurde Salz aus Bad Orb im Spessart an den Main nach Seligenstadt befördert. Bereits vor Jahrtausenden zogen Händler und Krieger auf der Birkenhainer Straße vom Untermain nach Gemünden. Die Birkenhainer Straße war Teil der Fernhandelsverbindung zwischen Frankfurt und Nürnberg und diente dazu, auf dem Weg durch den Spessart die sumpfigen, kaum passierbaren Main-Niederungen zu umgehen.

Trages lag seit jeher in einem Grenzland. Nur sieben Kilometer westlich vom Gut trennte der Limes die Römer von den Germanen - Trages lag auf der germanischen Seite. Nach der Auflösung Kurhessens gehörte Trages ab 1866 zu Preußen. Auf den Grenzsteinen in der Nähe prangen Mainzer Rad oder Hanauer Sparren. Die Grenze ist geblieben und trennt heute Hessen von Bayern. Ein Hauch des Freistaats weht den Golfern heute bei Loch 9 entgegen, wo der weiß-blaue Maibaum signalisiert, dass man sich hier auf bayerischen Boden befindet. Aus dieser Richtung kommen zeitweise auch Kühe und Wildschweine, die dann oft für Ärger sorgen: "Die Wildsäue haben kürzlich die tiefsten Divots gerissen, die ich jemals gesehen habe", jammerte ein Cluboffizieller. Auch hier gibt es einen historischen Bezug: Das Clubhaus war früher ein Schweinestall.

Turnierergebnis

Das Endergebnis des Turniers finden Sie » hier.

Seite 1:

Golfen auf historischem Boden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%