Viel Wasser beim Handelsblatt German Business Masters in Schloss Weitenburg
Golfen auf dem Platz am Fluss

Das sechste Turnier im Rahmen des Handelsblatt German Business Masters 2005 fand vor ungewöhnlicher Kulisse statt - die Natur bot viel Diskussionsstoff.

SCHLOSS WEITENBURG. Während die meisten Gäste "Nespresso" genossen und sich beim zweiten Frühstück für den Kanonenstart um 12 Uhr stärkten, wurde Volker Valerius hochkonzentriert auf der Driving Range beobachtet. Der Geschäftsführer der Codorníu Deutschland, Tochter des ältesten spanischen Weinguts und einer der Hauptsponsoren, wollte es sich nicht nehmen lassen, nach mehrwöchiger Verletzungspausewieder die Eisen in die Hand zu nehmen.

Der Reiz war für Valerius umso höher, weil das sechste Turnier im Rahmen des Handelsblatt German Business Masters 2005 vor ungewöhnlicher Kulisse statt fand - nämlich auf dem Gelände des Golfclubs Schloss Weitenburg. Der Club liegt im idyllischen Neckartal zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb. Biotope mit selten gewordenen Vogelartenmachen den Golfplatz unterhalb des dreiflügligen Wohnschlosses Weitenburg zu einem Naturparadies.

Die Natur bot auch viel Diskussionsstoff. Am Vorabend waren schwere Gewitter übers Tal gezogen, hatten Bäume entwurzelt und für Stromausfälle gesorgt. Daher war die Luftfeuchtigkeit auch zum Turnierbeginn noch überdurchschnittlich hoch. Der besondere Reiz des 1987 von Heinz Fehring fertig gestellten Golfplatzes ist allerdings witterungsunahängig: Es ist der noch jungendliche Neckar. Ihn müssen die Golfer fünfmal überwinden. Für Idylle sorgen außerdem naturbelassene Teiche und Biotope.

Wegen des Neckars wird der Golfclub Schloss Weitenburg "Der Platz am Fluss" genannt. Und deshalb appellierte Maren Guba, die Sportmanagerin des Clubs, die Teilnehmer beim Briefing: "Nehmen Sie bitte genügend Bälle mit!"

Das Endergebnis des Turniers finden Sie » hier.

Seite 1:

Golfen auf dem Platz am Fluss

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%