Viele Medaillen-Träume geplatzt
Goldenem Auftakt folgt Tag voller Pleiten

Am Samstag hatte das deutsche Team mit zwei Mal Gold in nur 77 Minuten einen Start wie noch nie bei Olympischen Winterspielen hingelegt. Die Ernüchterung ließ jedoch nicht lange auf sich warten, am Sonntag zerplatzten zahlreiche Medaillen-Träume.

HB TURIN. Die Eisschnellläuferinnen Anni Friesinger und Claudia Pechstein verpassten am Abend als Vierte und Fünfte das eingeplante Edelmetall über 3000 Meter deutlich. Auch der Weltcup-Führende Tobias Angerer hatte im Skilanglauf mit der Medaillenvergabe über 30 km nichts zu tun und wurde Zwölfter.

Zuvor liefen die deutschen Langläuferinnen bei der Doppelverfolgung über 15 km hinterher. Der dreimalige Olympiasieger Georg Hackl blieb zum Abschluss seiner Rodel-Karriere ebenfalls ohne Edelmetall. Hingegen überraschten die nicht gerade hoch gehandelten deutschen Skispringer: Michael Uhrmann schrammte beim Springen von der Normalschanze als Vierter nur um 0,5 Punkten an einer Medaille vorbei. Michael Neumayer erfüllte als Achter ebenfalls die Erwartungen voll. Sieger wurde der Norweger Lars Bystoel.

Ehe die große Ernüchterung am Sonntag kam, hatten die sensationellen Auftaktsiege von Biathlet Michael Greis und Kombinierer Georg Hettich sogar das deutsche Staatsoberhaupt in Hochstimmung versetzt. "Ich finde, die Sportler können stolz sein. Wir freuen uns mit ihnen", sagte Bundespräsident Horst Köhler, am Wochenende Zuschauer der Wettbewerbe im Biathlon, Eiskunstlauf und Langlauf.

Der Allgäuer Greis ließ am Samstag im Biathlon-Rennen über 20 km die komplette Weltelite um Norwegens Superstar Ole Einar Björndalen hinter sich und holte das erste Gold der Spiele. Wenig später machte ihm der Schonacher Georg Hettich das Kunststück nach und düpierte im Einzel-Wettkampf der Nordischen Kombination mit einem unwiderstehlichen Antritt in der Loipe alle Favoriten.

Seite 1:

Goldenem Auftakt folgt Tag voller Pleiten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%