sonstige Sportarten
Vielversprechender Auftakt für Siem und Gögele

Jeweils mit einer 67er Runde sind Marcel Siem und Thomas Gögele in das Europa-Tour-Turnier in München gestartet. Damit liegen die beiden deutschen Profigolfer nach dem Auftakt auf dem geteilten zehnten Rang.

Der Auftakt des Turniers der Europa-Tour in München ist für die Golfprofis Marcel Siem und Thomas Gögele vielversprechend verlaufen, Bernhard Langer kam dagegen wenige Stunden vor seinem 48. Geburtstag nur schwer aus den Startlöchern. Der Anhausener, dem auf deutschem Boden lediglich noch ein Sieg in der bayerischen Metropole fehlt, kam mit einer 71 ins Klubhaus und muss nun an seinem Wiegenfest um den Cut kämpfen.

Langer plagen "Probleme mit dem Jetlag"

"Ich habe noch etwas Probleme mit dem Jetlag", sagte Bernhard Langer, der am Dienstag aus den USA angereist und deshalb über die Startzeit am frühen Nachmittag nicht sonderlich erfreut war. Noch vor dem zweimaligen US-Masterssieger rangierte der Stuttgarter Tino Schuster nach einer 70. Schuster hatte bei der British Open im Juli in St. Andrews an den ersten beiden Tagen mit glänzendem Golf für Schlagzeilen gesorgt.

Beste von 13 deutschen Spielern in München waren überraschend "Hobbyspieler" Thomas Gögele und Marcel Siem. Der 34 Jahre alte Semliner Gögele, der bei wenigen Saisonauftritten prüfen will, ob er überhaupt noch einmal ein Comeback im großen Sport wagen soll, spielte wie Siem eine 67 und lag damit auf dem zehnten Platz. Vorne rangierten jeweils nach 65er-Runden der Argentinier Angel Cabrera, der Australier Brett Rumford und der Niederländer Robert Derksen. -Jan

Während Thomas Gögele auf den ersten neun Löchern brillierte, kam Marcel Siem auf der zweiten Rundenhälfte in Fahrt. Der Ratinger spielte auf dem Par-72-Platz in Eichenried im Norden Münchens die zweiten neun Löcher nach einem Eagle und vier Birdies fünf unter Par. Einen glücklichen Eindruck aber vermittelte Siem nach der Runde nicht. "Ich bin froh, dass ich im Klubhaus bin. Ich hatte auf der zweiten Rundenhälfte Probleme mit meinem Schwung und habe mich förmlich ins Ziel gerettet", sagte der 27-Jährige, der im vergangenen Jahr in Johannesburg seinen ersten Erfolg auf der Europa-Tour gefeiert hatte.

Das Münchner Turnier ist mit 2,0 Mill. Euro dotiert, der Sieger unter den 156 Teilnehmern erhält 330 000 Euro. Die Organisatoren verzeichneten am ersten Tag gleich einen Rekord. Rund 17 000 Besucher wurden registriert, so viele wie noch nie zuvor an einem Donnerstag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%