Vier Clubs auf der Suche
Trainerkarussell dreht sich schon

Obwohl in der Fußball-Bundesliga die Saison noch nicht beendet ist, kochen die Diskussionen über die vakanten Trainerpostionen hoch. In Köln, Bielefeld, Mönchengladbach und Kaiserslautern werden möglicherweise die Posten auf der Bakn neu besetzt. Die Gerüchteküche brodelt.

HB DÜSSELDORF. Mindestens vier Erstligaclubs sind auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer, erst einer scheint fündig geworden zu sein. Heißer Kandidat als Nachfolger für den beim Aufsteiger 1. FC Köln ausscheidenden Huub Stevens ist Uwe Rapolder von Arminia Bielefeld. Dann müssten sich auch die Ostwestfalen nach einem neuen Mann umsehen. Aber auch bei Borussia Mönchengladbach und beim 1. FC Kaiserslautern soll der Trainerjob wohl neu vergeben werden.

Seit Wochen warten die Verantwortlichen bei Arminia Bielefeld auf ein Bekenntnis ihres Trainers, der mit den Ostwestfalen eine der besten Spielzeiten der Vereinsgeschichte absolviert hat. "Die Zeit für eine Entscheidung ist jetzt reif. Unsere Planungssicherheit, die wir uns erarbeitet haben, ist in Gefahr", sagte Clubchef Hans- Hermann Schwick und fordert eine schnelle Entscheidung bis zum (morgigen) Dienstag oder Mittwoch. Bei den Fans hat der Coach offensichtlich schon Kredit verspielt. Bei der 100-Jahr-Feier am Wochenende wurde Rapolder sogar von den eigenen Anhängern ausgepfiffen. Vieles deutet auf einen Abschied des erfolgreichen Trainers hin.

Die Bielefelder Verantwortlichen sind auf Rapolders Entscheidung vorbereitet. "Wir haben Plan B bereits in der Tasche. In den letzten Tagen sind reichlich Bewerbungen eingetroffen", sagte Arminias Finanzchef Roland Kentsch. Spekuliert wird unter anderem über die früheren Bielefelder Ernst Middendorp und Bruno Labbadia.

Seite 1:

Trainerkarussell dreht sich schon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%