sonstige Sportarten
Vier Wochen Pause für Grönefeld

Deutschlands Tennis-Hoffnung Anna-Lena Grönefeld wird aller Voraussicht nach vier Wochen pausieren müssen. Die Nordhornerin leidet an einem einfachen Bänderriss im linken Knöchel, wie eine Kerspin-Tomographie bestätigte.

Vier Wochen Pause: Das ist das Ergebnis der Kerspin-Tomographie Anna-Lena Grönefelds, die sich beim WTA-Turnier in Moskau einen einfachen Bänderriss im linken Knöchel zuzog.

Die Ärzte in Grönefelds Heimatstadt Nordhorn stellten die Diagnose nach einer Kernspin-Tomographie am Donnerstag. Laut ihrem Trainer Rafael Font de Mora kann Grönefeld damit wie geplant beim Hopman Cup in Januar auf die Tennis-Tour zurückkehren.

"Diese Diagnose wirft uns jetzt nicht allzu sehr um. Ich bin immer noch optimistisch, dass Anna-Lena eine normale Vorbereitung auf die kommende Saison absolvieren kann", meinte der Spanier. Sein Schützling war bei einer 6:1, 4:2-Führung im Match gegen die Weltranglistenerste Maria Scharapowa aus Russland umgeknickt und direkt nach Deutschland zurückgekehrt.

Nach dem Turnier hatte Grönefeld ohnehin einen dreiwöchigen Urlaub in der Heimat geplant, ehe am 7. November die Rückkehr in ihr Trainingszentrum in Phoenix/Arizona ansteht. Diesen Termin soll die Fedcup-Spielerin laut Rafael Font de Mora auch weiterhin einhalten, ehe sie Mitte November wieder ins Training einsteigt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%