Vierschanzentournee
Uhrmann schreibt Gesamtsieg schon ab

Beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf belegte Michael Uhrmann nur Platz 9. Den Gesamtsieg hat er danach schon abgeschrieben.

Wie sehen Sie das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf?

Uhrmann: „Ich brauche nicht herum zu reden: Mit Platz neun bin ich nicht zufrieden. Der erste Sprung war sicher nicht der schlechteste, da hatte ich leider nicht die Bedingungen wie beispielsweise Ahonen. Im zweiten Versuch wollte ich es dann erzwingen. Das war einfach schlecht. Ich denke, es war mein schwächster Versuch hier in Oberstdorf.“

Rechnen Sie sich noch Chancen im Gesamtklassement aus?

Uhrmann: „In der Gesamtwertung habe ich keine Chance mehr. Ich schaue jetzt von Springen zu Springen, will immer zwei gute Sprünge zeigen. Es wäre schön, wenn ich ein Springen gewinnen könnte.“

Was sagen Sie zu der Leistung von Janne Ahonen?

Uhrmann: „Der Janne ist der beste Springer der vergangenen zehn Jahre, das hat er heute wieder gezeigt. Sicher hatte er im ersten Durchgang auch viel Glück mit den Bedingungen. Das war im zweiten Versuch zu sehen, als er auch nicht besser als die anderen war. Aber er ist wieder da, wenn es drauf ankommt. Das zeichnet ihn aus.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%