sonstige Sportarten
Vierter Platz für Späth beim Sommer-Grand-Prix

Skispringer Georg Späth musste sich beim Sommer-Grand-Prix im Schweizer Einsiedeln mit dem vierten Platz hinter Sieger Robert Kranjec, dem Finnen Janne Happonen und dem Tschechen Jakub Janda zufrieden geben.

Nur 0,2 Punkte haben Skispringer Georg Späth beim Sommer-Grand-Prix im Schweizer Einsiedeln zum Sprung auf das Treppchen gefehlt. Der Team-Vizeweltmeister landete nach Sprüngen auf 111 und 111,5 Metern mit 254 Punkten auf dem vierten Platz hinter dem Tschechen Jakub Janda (254,2). Der Sieg ging unterdessen an den Slowenen Robert Kranjec, der mit 115,5 Metern im zweiten Durchgang die beste Weite des Tages stand und mit 267,8 Zählern den Finnen Janne Happonen (266,7) auf Rang zwei verwies.

Die übrigen Starter des Deutschen Skiverbandes (DSV) konnten sich mit Ausnahme des Berchtesgadeners Michael Neumayer zwar für den zweiten Durchgang qualifizieren, hatten mit der Entscheidung aber nichts zu tun. Michael Uhrmann (Rastbüchl) landete mit 223,8 Punkten auf Rang 25, Alexander Herr (Rohrhardsberg/214,3) wurde 27. vor Stephan Hocke (Oberhof/210,6) und Martin Schmitt (Furtwangen/209,2).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%