Volleyball Bundesliga
Coach Ludwig verlässt Dresdner SC vorzeitig

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC gehen ohne Trainer Arnd Ludwig ins Saisonfinale. "Ich möchte ein Zeichen setzen", erklärte der Coach nach zuletzt schwachen Vorstellungen.

Trainer Arnd Ludwig ist zwei Spieltage vor Saisonschluss bei den Erstliga-Volleyballerinnen des Dresdner SC mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Damit zog Ludwig die Konsequenzen aus den wenig überzeugenden Auftritten seiner Mannschaft, die am Sonntag in einer Niederlage (1:3) bei VT Aurubis Hamburg gipfelten. Bis Saisonende übernimmt Sportdirektor und Bundesstützpunkttrainer Jens Tietböhl das Amt.

"Ich möchte damit Verantwortung übernehmen und ein Zeichen setzen, damit noch mal ein Ruck durch die Mannschaft gehen kann", erklärte Ludwig. Da der DSC auf dem dritten Platz nur noch zwei Punkte Vorsprung gegenüber Tabellennachbar Hamburg hat, muss das Team vor den letzten zwei Spielen noch um den Medaillenplatz und die damit verbundene Europacup-Qualifikation bangen.

Seit im Januar klar war, dass Ludwig den Verein zu Saisonende in Richtung Kanada verlässt, wo er Nationaltrainer des Frauen-Teams wird, begann die Trainersuche. Anfang April hatte der Verein den Stuttgarter Alexander Waibl als Trainer für die kommende Spielzeit präsentiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%