Volleyball EM
Lozano: "Vielen meiner Spieler fehlt Erfahrung"

Raul Lozano, Trainer der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft, sucht im SID-Interview nach Gründen für das schlechte Abschneiden seines Teams bei der EM in der Türkei.

Trotz zuletzt guter Leistungen in der Europaliga und der WM-Qualifikation sucht die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in der Türkei noch ihre Form. Trainer Raul Lozano, der nach Olympia 2008 einen Neuaufbau der Mannschaft mit vielen jungen Spielern eingeleitet hatte, sucht im Interview mit dem SID nach einer Erklärung für das schlechte Abschneiden.

SID: "Raul Lozano, mit Europaliga-Sieg und WM-Qualifikation haben ihre Volleyballer in diesem Sommer bemerkenswerte Erfolge gefeiert. Warum funktioniert es bei der EM nicht so gut?"

Raul Lozano: "Das Niveau der Gegner ist einfach besser. Wir hatten in diesem Sommer bislang nicht so starke Kontrahenten wie Polen oder Frankreich. Wir haben das ganze Jahr gut gegen schlechtere Gegner gespielt, aber es ist viel schwerer, gut gegen gute Gegner zu spielen. Da fehlen vielen meiner Spieler einfach die Erfahrungen bei Olympia, WM oder EM."

SID: "Wie sind aber die riesigen Schwankungen im deutschen Spiel zu erklären?"

Lozano: "Wenn du einen Aufschlag mit 120 Stundenkilometern um die Ohren gehauen bekommst, passiert sowas einfach. Die Mannschaft muss auf ihrem höchsten Niveau durchspielen, um gegen Topmannschaften wie bei der EM zu gewinnen, und damit tut sie sich momentan noch schwer. Das Problem liegt aber nicht im Kopf. Die Spieler wollen, sind aggressiv und kämpfen. Wir müssen einfach an der Technik und Taktik arbeiten."

SID: "Warum lassen Sie gestandene Kräfte wie Kapitän Robert Kromm oder Zuspieler Simon Tischer zumeist auf der Bank?"

Lozano: "Aus dem Peking-Olympiateam sind acht von zwölf Spielern nicht mehr dabei. Wir haben eine neue Mannschaft aufgebaut mit jungen Spielern. Denen müssen wir bei so einem Großereignis wie der EM zu internationaler Erfahrung verhelfen, damit sie den nächsten Schritt machen. Die Bundesliga in Deutschland hat nicht das Topniveau, also müssen die jungen Leute sich bei solchen Spielen wie hier daran gewöhnen."

SID: "Die EM ist also eher ein Testlauf zum Beispiel für die WM in nächsten Jahr?"

Lozano: "Natürlich sind die reinen Ergebnisse bei der EM enttäuschend, vor allem gegen Frankreich wollte ich gewinnen. Aber in diesem Sommer war die WM-Qualifikation ganz klar das wichtigste Ziel. Das haben wir erreicht. Außerdem wollen wir uns nach der EM noch für die Weltliga 2010 qualifizieren. Das ist mindestens genauso wichtig wie eine EM. In der Weltliga haben wir nämlich viele Spiele auf höchstem Niveau gegen die Weltklasse. Und genau das brauchen wir, um den letzten Schritt zu machen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%