Volleyball Europapokal
Friedrichshafen schmettert sich in die Play-offs

Der deutsche Volleyball-Meister VfB Friedrichshafen ist vorzeitig in die Play-off-Runde der Champions League eingezogen. Das Team vom Bodensee feierte gegen Olympiakos Piräus einen souveränen 3:0-Erfolg.

Der VfB Friedrichshafen darf vorzeitig feiern: Der deutsche Volleyball-Meister brachte souverän den Einzug in die Play-off-Runde der Champions League unter Dach und Fach. Das Team von Trainer Stelian Moculescu gewann am siebten Spieltag 3:0 (25:18, 25:21, 25:22) gegen Olympiakos Piräus und revanchierte sich damit für die 2:3-Hinspielniederlage beim griechischen Rekordmeister.

Spiel in Moskau ohne Bedeutung

Nach dem vierten Sieg im laufenden Wettbewerb ist Friedrichshafen der für den Play-off-Einzug nötige dritte Platz in der Gruppe B nicht mehr zu nehmen. Der Ausgang des letzten Vorrundenspiel bei Dinamo Moskau hat für das Team vom Bodensee vorrangig nur noch statistischen Wert.

Bereits am Mittwoch hatte Vizemeister evivo Düren erwartungsgemäß die Play-off-Runde verpasst. Der Bundesligist verlor 2:3 beim Tabellenschlusslicht Hotvolleys Wien und übernahm dadurch die "Rote Laterne".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%