Volleyball International
Aus für Friedrichshafen in der Champions League

Der VfB Friedrichshafen verlor das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Iraklis Saloniki mit 0:3. Damit ist der deutsche Meister aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Der deutsche Meister VfB Friedrichshafen hat das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Iraklis Saloniki mit 0:3 (18:25, 20:25, 26:28) verloren und ist damit aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Die Mannschaft von Trainer Stelian Moculescu hatte bereits das Hinspiel in eigener Halle 0:3 verloren und stand beim griechischen Meister in den nur knapp 90 Spielminuten lange Zeit auf verlorenem Posten. Vor 2 750 Zuschauern konnte der VfB erst im letzten Satz mithalten, verpasste aber am Ende klar den fünften Einzug in das Final-Four-Turnier in der Vereinsgeschichte. 2007 hatte der VfB die Königsklasse sogar gewonnen.

Vor Saloniki hatte bereits Italiens Topteam Lube Macerata gegen Russlands Vertreter Zenit Kasan (3:0 und 2:3) den Einzug in das Finalturnier geschafft, dass am 4./5. April in Prag ausgetragen wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%