Volleyball International
Deutsche Volleyballer gewinnen Krimi gegen Spanien

Die deutschen Volleyballer steuern in der Europaliga auf Finalrunden-Kurs. Am dritten Doppelspieltag der Gruppe A setzte sich die DVV-Auswahl nach hartem Kampf mit 3:2 bei Spitzenreiter Spanien durch.

Nach einem harten Stück Arbeit haben die deutschen Volleyballer auf dem Weg in die Finalrunde der Europaliga einen wichtigen Sieg errungen. Die Mannschaft des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) feierte am dritten Doppel-Spieltag der Gruppe A in Ciudad Real bei Spitzenreiter Spanien einen 3:2 (23:25, 17:25, 28:26, 25:22, 15: 13)-Erfolg und zog in der Tabelle dadurch mit den Iberern gleich (beide 6:4 Punkte).

Beide Mannschaften treffen am Sonntag (12.30) in Puertollano im zweiten Duell erneut aufeinander. Die jeweils beiden Besten der Vierer-Gruppen ziehen in die Endrunde am 7./8. Juli in Portimao an der portugiesischen Algarve ein.

Die DVV-Auswahl, die erneut auf ihren unter Herzbeschwerden leidenden Bundestrainer Stelian Moculescu verzichten mussten, fand in den ersten beiden Sätzen nicht zu ihrem Spiel und musste im dritten Durchgang beim 24:25 sogar einen Matchball abwehren. Doch mit enormen Kampfgeist und einem überragenden Italien-Legionär Stefan Hübner drehte das Team das Spiel noch um und machte den Erfolg nach 2:20 Stunden perfekt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%